Geschrieben am 1. August 2012 · Unter RMBH

Herrieden, August 2012 –die RMBH GmbH Beleuchtungs- und Heiztechnik übernimmt den exklusiven Generalvertrieb der Deckenstrahlplatten des Heiztechnik-Herstellers Kotrbaty für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zu beziehen sind die Deckenstrahlplatten direkt über die RMBH GmbH in Herrieden.

Deckenstrahlheizungen sind aus einer Vielzahl von Gründen sehr umweltfreundlich. Neben der hohen Energieeffizienz und der damit verbundenen CO2- Einsparung haben Deckenstrahlplatten eine sehr lange Lebensdauer. 30 Jahre und mehr sind keine Seltenheit. Da sie nahezu wartungsfrei sind, entsteht während dieser langen Zeit, wenn überhaupt, nur ein sehr geringer Aufwand für Wartung. Deckenstrahlplatten werden im Wesentlichen aus Stahl und Aluminium gefertigt. Diese Stoffe können jederzeit recycelt und wiederverwendet werden.

Des Weiteren sind Sie mit Deckenstrahlplatten völlig frei in der Wahl des Brennstoffes und somit nicht an fossile Energieträger gebunden. Deckenstrahlplatten lassen sich auch gut mit Wärmepumpen kombinieren. All dies sorgt für Nachhaltigkeit und äußerst geringe Lebenszykluskosten!

Dipl. Ing. Miroslav Kotrbaty entwickelte in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, zusammen mit dem Maschinenforschungsinstitut an der tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften in Prag, die erste Deckenstrahlungsheizung in der Tschechoslowakei. Die erste Anlage wurde 1954 in einem Fertigungsbetrieb in Prag in Betrieb genommen. 1955 folgte dann die erste Anlage mit dampfbetriebenen Deckenstrahlplatten in einem Forschungsinstitut. In den folgenden dreißig Jahren entwickelte er als leitender Ingenieur am staatl. Institut Projekta die Deckenstrahlheizung weiter.

1988 lies er die Entwicklung patentieren. Nach dem Ende des Kommunismus 1989 machte er sich umgehend mit einer Projektierungsgesellschaft selbstständig. Bereits 1993 gründete er zusammen mit seinem Sohn Dipl. Ing. Martin Kotrbaty und seiner Tochter Dipl. Ing. Jitka Hojerova einen Fertigungsbetrieb in Pehrimov. 1998 wurde eine moderne Fertigungsanlage für Deckenstrahlplatten in Betrieb genommen. 2003 wurde das Unternehmen nach ISO 9001/2000 zertifiziert.

Durch die mittlerweile dritte Generation, vertreten durch Herrn Dr. rer.nat. Dipl. Ing. Ondrej Hojer, wird die seit Jahrzehnten andauernde Zusammenarbeit mit den technischen Universitäten in Prag und Bratislava im Bereich Forschung und Entwicklung erfolgreich weitergeführt.